Gästebuch

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich in unser Online-Gästebuch einzutragen. Wir freuen uns über ihre Wünsche, Anregungen und Eindrücke.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • UG aus der Schweiz (Mittwoch, 05. Juli 2017 09:19)

    Herzlichen Dank den Weg-Bereitern für die sehr kompetente Arbeit mit den Pferden. Diverse Symptomatiken wurden behandelt mit durchschlagendem Erfolg (introvertierte Pferde wurden fröhlich, gereizte/aggressive Pferde ruhig, normalisiertes Fressverhaltens und Gewicht - ab Behandlungsende: Weglassen von Maulkorb/Heunetz möglich, problematische Rücken haben sich gewölbt und Muskeln bilden sich am richtigen Ort, falsche Beinstellungen sind korrigiert, Kommunikation und Bewegungsabläufe mit und ohne Reiter erreichen eine neue Qualität und die Pferde sind so was von entspannt in allen Lebenslagen. Absolut empfehlenswert! Ich gebe sehr gerne detailliert Auskunft – Kontakt bitte im Weg-Bereiter-Büro (via Formular oder E-Mail) anfragen. Behandlungen im 2016 + 2017

  • Irina (Freitag, 12. Mai 2017 12:03)

    Teil II:

    Hallo Julia, Hallo Henry !!
    Casey macht tolle Fortschritte (jedenfalls bei mir, das Stallpersonal hat noch etwas unter ihr zu leiden)
    Beim Longieren läuft sie meistens sehr entspannt falls sie doch mal erschrickt beruhigt sie sich jetzt aber viel schneller und bleibt bei mir.
    Wenn ich ausatme, pariert sie schnell in Schritt durch und wird schneller, wenn ich die Hand hebe..... wenn ich kopfmäßig komplett bei ihr bin, läuft es wirklich sehr gut, sobald mich aber jemand ablenkt oder meine Aufmerksamkeit nicht komplett bei ihr ist, wird es wieder schlechter. Da arbeite ich aber an mir :-)

    Beim Rausbringen auf ihr Paddock versucht sie gelegentlich noch zu testen aber da hab ich im Großen und Ganzen keine Probleme mehr dafür aber die anderen. Wie ich heute erfahren habe, steigt sie jetzt sogar, wenn sie vom Paddock in die Box gebracht wird. Wirklich erklären kann ich mir das nicht. Ich selbst hab die Probleme nicht.

    Ich bin sehr glücklich, dass sich unsere Wege gekreuzt haben, denn ich fühle mich jetzt im Umgang mit Casey wesentlich sicherer als vorher !!!
    Vielen Dank nochmal für eure tolle Arbeit!!

    Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein glückliches und gesundes Jahr 2016.
    Verena D. / Pferd Casey


    Ihr habt mir im wahrsten Sinne einen unendlichen Weg bereitet. Ich bin bereits losgelaufen und freue mich auf Alles, was mich am Wegesrand begleitet (Daumen hoch)
    Meine Welt ist, durch Euch, so viel grösser, wertvoller und reicher geworden.

    Der Umgang und das Wissen stehen über allem, was ich bisher als Reiter gesehen, gelernt und erlebt habe.
    Unendliche Neugier und unbändig Freude, Urvertrauen uns Stolz und ganz tiefe Dankbarkeit sind heute Nacht einfach implodiert
    Beeindruckend und unglaublich.

    Du nimmst den Pferden so viele negative Spannungen und Belastungen, dass das von einem Tag auf den anderen sichtbar wird.
    Ich war so aufgeregt, als du meine kleine Madam behandelt hast, so dass ich bestimmt nur die Hälfte
    Mitbekommen habe.
    Und das, wenn Ihr in der Gegend seit, noch einmal zu uns kommen könnt.
    Einen Termin wollte ich mit Henry sowieso abmachen.

    Anja V. / Pferd





    Hallo Julia, ich habe euch jetzt endlich was an eure Pinwannd geschrieben...
    so spät, weil ich bisher nicht die richtigen Worte gefunden habe. Finde auch jetzt, die reichen nicht richtig aus. Bin dir und Henry wirklich sehr dankbar für eure Arbeit mit Comet und hoffe, dass eure Arbeit noch vielen so hilft! Und dass ihr, wenn ihr in der Gegend seid, nochmal zu uns kommen könnt. Einen Termin wollte ich mit Henry sowieso noch abmachen, wenn ich wieder reiten kann.
    Viele, liebe Grüße aus Essen.

    Iris / Pferd Comet



    Juhu.. ich bin Sybille Weinreich aus Kiel.. ich habe ein 6 jähriges Dressurpferd der vor einem Jahr leider im vorherigem Stall ein Trauma in geschlossen Räumen erlitten hat... habe viel probiert... Bodenarbeit.. Akupunktur.. Cranio... Pendeln... nichts half... mein Pferd Namens Qashqai war nicht reitbar... nur Panik... die Augen rausgewölbt... in der Zeitung Mein Pferd habe ich den Bericht von Julia und Henry gelesen... anfangs muss ich gestehen war ich skeptisch aber nach der 4. Behandlung von den Beiden war Qashqai's Auge wieder normal darauf fing Henry alleine an mit Ihm zu arbeiten... faszinierend er guckt das Pferd nicht an aber man merkt er ist mit dem Pferd eins... so eine Ruhe und Ausgeglichenheit... beneidenswert... Henry hat mir tolle Tipps mit auf den Weg gegeben... bin heute das dritte Mal alleine geritten und ich habe wieder ein traumhaftes Pferd... ich bin Euch Beiden sooooo unendlich dankbar könnte Euch jeden Tag drücken... Wahnsinn 
    Ich habe noch ein zweites Pferd... welchen ich vor 2 Jahren mit 14
    in Rente gestellt habe weil Tierärzte mir sagten er sei nicht mehr reitbar... er hatte als junges Pferd einen unschönen Sturz... auch dieses Pferd haben Julia und Henry behandelt... er war vorher ziemlich teilnahmslos und dick geworden... trauriges Auge... nach der Behandlung... ganz großes Kino... er lief über die Weide wie ein großer stolzer Hengst... keine Lahmheit... Gänsehaut pur... nun fange ich wieder an Ihn zu reiten... er hat schon richtig gut abgenommen und wir Beide sind super glücklich...
    vielen lieben Dank Euch Beiden...

    Ich könnte Euch Beide jeden Tag knutschen... es macht mit Beiden sooo ein Spaß... Rudi strahlt vor Freude und Begeisterung... und Qashqai schwebt und tanzt über den Hallenboden... und ich sitze oben drauf schaue in die Ferne konzentriere mich auf meine Atmung und strahle... ein ganz großer Traum geht in Erfüllung. 😘

    Sybille W. aus Preetz / Pferd Qashqai & Pferd Rudi


    Stratus im Glück Endlich konnte er mal innerlich loslassen! Wir hatten 3 tolle Einheiten und die Entwicklung vom 'ADHS'-Syndrom zum entspannten Buben war unglaublich - ganz großer Dank Euch beiden!

    Janet B. Kaiseraugst / Pferd Stratus

  • Irina (Freitag, 12. Mai 2017 11:45)

    Liebe Leser!
    Wir hatten die Kommentar-Funktion versehentlich gelöscht. Hier können Sie die Beiträge wieder lesen.
    Wir freuen uns über neue Einträge!
    Teil I:

    Meine Erfolgsgeschichte mit Quincy und den Wegbereitern. Mein Wallach Quincy, 9 Jahre, hat mich innerhalb von 5 Monaten sieben Mal aggressiv abgeworfen ich entwickelte eine große Angst mich aufs Pferd zu setzen. Das kannte ich von mir gar nicht, auch die Arbeit vom Boden war total chaotisch. Er ließ sich weder führen noch putzen.
    Beim spazieren gehen stieg er und rannte mich um. Der Umgang mit ihm war recht gefährlich. Selbst beim Hufe geben stieg er. Vom Boden aus habe ich ihn mit viel Geduld und Hilfe verschiedener Trainer etwas ruhiger bekommen, aber reiten kein Gedanke. Und dann kamen Julia Neumeister und Henry Sandkuhle in unser Leben. Was ich nie für möglich gehalten habe ist in kürzester Zeit eingetroffen. Die Arbeit von Julia ist wahre Magie wie sich Quincy von Mal zu Mal verändert hat war so offensichtlich aber für mich unbegreiflich. Und Henrys Ruhe und tiefe Zuneigung zu den Pferde haben aus meinem Pferd den langersehnten Freizeitpartner gemacht. Henry dabei zuzusehen wie er mit Quincy arbeitete gab mit sehr viel. Ich habe keinerlei Angst mehr aufzusteigen ich vertraue meinem Pferd total es geht so weit, dass ich jetzt ohne Sattel ausreiten war und wir in eine brenzliche Situation kamen und außer ein paar Hüpfer war mein Pferd nervenstark und ruhig. Ich kann den zwei nicht genug danken für das was Sie geleistet haben. Falls doch noch mal Zweifel aufkommen oder ich verstehe das Verhalten von Quincy nicht, steht mir Henry stets telefonisch zur Seite und mein Lieblingssatz von ihm ist: „dein Pferd ist nicht mehr gefährlich" und das ist so was von wahr. Ganz lieben Dank. Sagt eine glückliche Reiterin.

    ULRIKE B.







    Vor Beginn der Behandlung zeigt die Stute (5 Jahre) viele Auffälligkeiten:
    Geräuschempfindlichkeit, schreckhaft, nervös, unruhig, hohe Schmerzanfälligkeit, bis zu Koliken durch Rosse und Magengeschwüre, Aussehen, kantig und drahtig, nahm nicht zu, dicke Knoten in der Sattellage, dominant, bösartig zu anderen Pferden, stand ständig unter „Strohm“, hoher Bewegungsdrang, 2 Stehtage bzw. ein Urlaub wurden zum Horror für alle Beteiligten. Beim reiten gab sie links schlecht das Genick und den Hals, hatte einen festen, geraden Rücken und war richtig schwierig sie zum schwingen zu bekommen. Es war nur für eine Reiterin möglich, die Stute , in Grenzen, zu fördern, selbst bei Ausritten.
    Durchgängige Behandlungen mit Osteopathie und Bioresonanz brachten nicht den gewünschten Erfolg.

    Zustand nach den ersten drei Wochen durch die Wegbereiter:

    Innerlich ruhiges, entspanntes ausgeglichenes Pferd, sie wirkt sehr zufrieden.
    Noch leichte Geräuschempfindlichkeit, sie wirkt viel runder, nimmt zu und der Rücken bekommt eine geschwungene Linie, Augen total ruhig, die Knoten in der Sattellage sind fast verschwunden, sehr freundliches Wesen.
    Beim reiten ist sie tiefenentspannt, geht über den Rücken, schwingt sehr gut durch, lässt sich ohne Probleme stellen und gibt das Genick.
    Trotz drei Wochen Erholung ist sie völlig ruhig und ausgeglichen, wir sind einfach losgeritten.
    Jetzt kann endlich der Muskelaufbau im Rücken beginnen.

    Anja Vogel




    Cimbria und ich möchten hier ein ganz herzliches Dankeschön hinterlassen!
    Man konnte Cimbria schon während Julias Notfallbehandlung gestern die große Erleichterung anmerken.
    (Cimbria ging es sehr schlecht, sie litt unter plötzlich sehr heftigem, schwallartigem Kotwasser)
    Es ging ihr nach der Behandlung gleich deutlich besser und heute ist das Kotwasser komplett weg und die Äpfel sind wieder geformt! Ich bin tief beeindruckt und hätte so etwas nicht für möglich gehalten.

    Einfach nur von Herzen Danke!

    Almut H. Betzendorf / Pferd Cimbria


    Sie hat gelernt sich zu entspannen  Dankeschön!
    FB



    Bin dir... Euch soooooo Dankbar... Rudi freut sich riesig... sind schon getrabt und galoppiert... als wäre es gestern gewesen... anschließend ist er auf die Koppel und hat sich gewälzt... er hat abgenommen und sein Auge seiht viel glücklicher aus...
    Qashqai ist auf dem besten Wege... habe ihn das letzte Mal so traben sehen, vor 1 ½ Jahren als ich ihn gekauft habe...
    Vielen... vielen lieben Dank! (Küsschen Smily)

    Sybille W. aus Preetz / Pferd Qashqai Pferd Rudi


    Ich bin sehr interessiert an Eurer Arbeit & fühle mit Euch und den Tieren – ich finde sie im höhsten Maße wertvoll und sinnvoll. Auch ist es durchaus wichtig und richtig, auch traurige und erschütternde Berichte zu schildern, zeigen sie doch, wie viel Arbeit es gibt. Ich bin durch eine Freundin, deren Stute ihr behandelt habt, auf Euch aufmerksam geworden (Herz).
    Irgendwie passt es mit meiner Einstellung und meiner Heilarbeit so gut zusammen (Herz)!!

    Vielen Dank auch im Namen der Tiere für Eure Wertvolle
    Arbeit (Herz).
    FB

Julia Neumeister & Henry Sandkuhle

Die Wegbereiter lösen innerhalb sehr kurzer Zeit praktisch alle Problematiken am Pferd und bereiten neue Möglichkeiten für Ross und Reiter.

Wie soll das gehen? ...

Für Anfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Für Ihr Feedback nutzen Sie bitte unser Gästebuch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wegbereiter

Anrufen

E-Mail